Willkommen beim NABU Weimar/Apolda e.V.

Für Mensch und Natur

Der Naturschutzbund Deutschland e.V. - NABU - möchte Menschen dafür begeistern, sich durch gemeinschaftliches Handeln für die Natur einzusetzen. Wir wollen, dass auch kommende Generationen eine Erde vorfinden, die lebenswert ist, die über eine große Vielfalt an Lebensräumen und Arten, sowie über gute Luft, sauberes Wasser, gesunde Böden und ein Höchstmaß an endlichen Ressourcen verfügt.

 

Auf den weiteren Seiten möchten wir Ihnen unsere Arbeit vorstellen und Perspektiven für eine lebenswerte Zukunft entwickeln. Erfahren Sie mehr über uns!

 

Machen Sie mit?

Wir suchen Unterstützung für unsere Vorstandsarbeit!! Wer traut sich, sich regelmäßig in seiner Freizeit für die Natur Vorort zu engagieren und nach und nach Verantwortung für ein bestimmtes Aufgabengebiet innerhalb des Nabu-Vorstandes des Kreisverbandes zu übernehmen (man muss dafür kein Biologe oder Botaniker sein... z. B. auch Pressearbeit, Kommunikation, Internetseite, Vorträge organisieren ...)? Bitte melden Sie sich bei Frau Sörgel-Munz unter 0176-96460607. 28.01.2018

Information zur Unterstützungsaktion für den Nabu
Wer klingelt denn da? Im 4. Quartal des Jahres werden Mitarbeiter für den Naturschutzbund an den Haustüren über die regionale Arbeit des NABU informieren.

Ziel der Aktion ist es, Bürgerinnen und Bürger als Fördermitglied für die regionalen Projekte zu gewinnen. Neben dem freiwählbaren finanziellen Beitrag ist es dem NABU wichtig über diesem Weg die Lobby für den Naturschutz zu stärken, damit wir auch in Zukunft die Vielfalt und Schönheit der Natur vor unserer Haustür genießen können.
Die Mitarbeiter (siehe Foto) sammeln keine Bargeldspenden, sind je nach Witterungsbedingungen gut erkennbar an den blauen NABU-Jacken bzw. Sweatshirts und sind mit einem Mitarbeiterausweis ausgestattet.
06.10.2018

 

Apfelernte und Apfelsaft, 29./30. 10. 2018

Wir haben Äpfel von den Bäumen am Südhang Ettersberg geerntet und bei der mobilen Saftpresse abfüllen lassen in die praktischen 5 Liter Kartons, lecker...

 

Storchennisthilfe in Possendorf installiert, 27.09.2018

Errichtung einer Storchennisthilfe in Possendorf bei Weimar
Im Rahmen des ENL-Projekts „Frosch- und Vogelweiden 3“  des NABU Thüringen, wurde in Zusammenarbeit mit dem NABU Weimar und der EBT Elektrobau GmbH eine Storchennisthilfe in Possendorf errichtet
26.09.2018 – Schon seit längerer Zeit ist dem Naturfreund und NABU-Mitglied Manfred Michel ein Storch auf Futtersuche in der Umgebung von Possendorf aufgefallen. Als er von dem ENL-Projekt hörte, setzte er sich gleich mit dem NABU in Verbindung.
Das im Süden von Weimar liegende Gebiet um Possendorf ist durch seine landwirtschaftliche Nutzung geprägt. Südlich des Ortes befinden sich die Teichwiesen des Tobritzer Teichs und des Seeteichs sowie der kleine Auenbereich der Erlewiesen. Solche Strukturen dienen dem Storch als potentielles Nahrungshabitat. Auch im Bereich weniger intensiv genutzter Äcker findet er Kleinsäuger und Insekten, die zu seinen Nahrungsgrundlagen zählen.
Somit wurde auf dem Privatgrundstück von Familie Michel eine Storchennisthilfe errichtet. Diese besteht aus einem 12,00 Meter langen Holzmast, an dessen oberes Ende eine feuerverzinkte Unterkonstruktion befestigt ist. Auf dieser Unterkonstruktion wurde ein mit Weidenruten ausstaffierter und mit weißer Kalkfarbe bespritzter 1,30 Meter großer Weidenkorb installiert. Die weißen Spritzer sollen dem Storch eine Vornutzung des Nestes und einen damit einhergehenden Bruterfolg suggerieren. Im unteren Drittel des Mastes ist eine Manschette befestigt, die den Mastfuss im Übergang zwischen Erdreich und Oberfläche vor Verwitterung schützt.
Die Storchenbilanz des Jahres 2018 zeigt, dass es mit 61 Brutpaaren wieder einen Zuwachs zum Vorjahr, mit 54 brütenden Weißstorchpaaren, gibt. Im Ländervergleich weist Thüringen jedoch eine der geringsten Siedlungsdichten des Weißstorches auf. Aufgrund der bereichsweise unzureichenden Nahrungshabitate müssen, neben der ökologischen Aufwertung von Grünland, auch Angebote von Brutmöglichkeiten gestellt werden. Somit schafft man für die Tiere einen Anreiz, auch bei erschwerten Nahrungsverhältnissen einen Brutversuch zu starten.
Im Rahmen des ENL-Projekts „Frosch- und Vogelweiden 3“ des NABU Thüringen werden somit, neben der Wiederherstellung und Erhaltung von Auenlebensräumen, auch fünf Storchennisthilfen in ganz Thüringen errichtet. Das vom Freistaat geförderte Vorhaben wird durch Mittel der Europäischen Union im Rahmen des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert.
Text und Fotos: Stephanie Krautz

 

Seminarfacharbeit Klasse 12 „Wir kaufen ein Naturschutzgebiet!“

 

Der Einfluss des NABU Thüringen auf das Naturschutzgebiet „Südhang Ettersberg“

Erarbeitet am Otto-Schott-Gymnasium Jena 2016 durch:
Zoe Böhme ,Sandra Theng Dao ,Lena Jacke ,Eva  Lotte Kienlin, Kassandra Wuttig
Die vorliegende Fassung wurde im Einverständnis mit den Autoren leicht gekürzt und alle Fußnoten der Lesbarkeit wegen entfernt. Die Langfassung kann beim NABU RV Weimar/Apolda abgerufen werden.
Wir bedanken uns bei den Autoren für die hervorragend Dokumentation und die Empfehlungen, die für unsere Arbeit im Gebiet und im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit von großer Bedeutung sind.

NSG Ettersberg

Eine Sache liegt uns besonders am Herzen: Der Erwerb des Südhang Ettersberg durch die NABU-Stiftung Nationales Naturerbe. Warum sollen die Einwohner von Weimar und dem Landkreis nicht symbolisch „ihr Stück“ von diesem wertvollen und interessanten Lebensraum erwerben?

Und hier gehts zur Internetseite der NABU-Stiftung Nationales Naturerbe. Hier kann man direkt spenden.

Naturschutzjugend

Spannende Naturerlebnisse mit der Kindergruppe Weimar Mehr

unser bUCH ÜBER MAUERSEGLER

Hiermit erhalten Sie einen Buchtipp der besonderen Art: Frau Dr. Helga Brunnemann aus Weimar (Leiterin der Arbeitsgruppe Gebäudebrüterschutz des NABU RV Weimar/ Apolda e.V.) hat ihren reichen Erfahrungsschatz in einer umfassenden Publikation zum Mauerseglerschutz herausgegeben, mit detaillierten Beschreibungen und reicher Bebilderung. Es handelt sich über ein bundesweites Angebot, nicht nur für Weimar.
Bezogen werden kann es unter der ISBN 978-3-00-045461-5 (Ackerhalm-Verlag Weimar) für 14,50 € über den Buchhandel oder beim NABU Weimar/ Apolda (nabu-weimar@web.de).

Bescheibung/ Inhalt
Buch_Mauersegler.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB

Machen Sie uns stark

Treten Sie ein für Mensch und Natur Mehr

Online spenden

Ihre Spende für die Natur

Mehr